Tatjana Meyer





Auch wenn Tatjana in den letzten Jahren nur sporadisch "on Air" war, ist sie ein echtes Rainbow-City-Urgestein: Im Jahr 2001 begann ihre Radio-Karriere damit, eine der beiden Hauptrollen in der lesbisch-schwulen Hörspiel-Soap "Regenbogenbunt" zu spielen. Die Folgen der anderthalb Jahre laufenden Serie sind im Schwulen Museum* archiviert. Es folgten diverse vertonte Kurzgeschichten und eine eigene Musiksendung. Vor allem aber entwickelte sich das Kino zu Tatjanas Schwerpunkt und Herzensprojekt: Seit 2002 berichtet sie Jahr für Jahr vom queeren Programm der Berlinale.

Auch hauptberuflich ist sie in der Community unterwegs: Mit zwei juristischen Staatsexamina in der Tasche konzentriert sie sich seit einigen Jahren lieber auf das Schreiben und das Vermitteln von Ideen. Sie ist freiberufliche Redakteurin, schreibt z.B. Broschüren und anderes Aufklärungsmaterial für den LSVD Berlin-Brandenburg und MANEO und hat bis Anfang 2018 die Pressearbeit für den Berliner CSD e.V. gemacht. Gelegentlich ist sie auch als Fotografin und DJ aktiv. (Sie selbst nennt es "Berliner Karriere": Was Anständiges gelernt – und dann irgendwas mit Medien.)

Nun ist Tatjana unterwegs in Sachen lesbische Sichtbarkeit bei Radio Rainbow City: Bei L-FUNK präsentiert sie an jedem dritten Samstag im Monat eine Auswahl an lesbischen Themen: Ob Kultur, Politik oder Boulevard, ob Meinung, Bericht oder Interview – seid gespannt auf eure monatliche Dosis Lesben-Leben.

Die erste Ausgabe von L-Funk konntet ihr am 21. April hören, die zweite Ausgabe wird am 19. Mai zu Pfingsten ausgestrahlt.




HOME